Paintball, Airsoft, Softair, Soft air, CO2, Gotcha, Waffen, Revolver, UZI, MG, P1, G3, Pistole, Gewehr, Luftgewehr, Munition, Shop, Shopping, Neu, Gebraucht
AK 47, Kalaschnikow, AK47, Deko Waffen, Modellwaffen



Vollautomatische Schreckschusswaffen


Schreckschusswaffen, Schreckschusspistole, Schreckschussgewehr, Maschinenpistole, Maschinengewehr, Sturmgewehr


Schreckschusswaffen, Schreckschusspistole, Schreckschussgewehr, Sturmgewehr, AK 47, AK47, Kalaschnikow


Schreckschusswaffen, Schreckschusspistole, Schreckschussgewehr, Sturmgewehr, G3, H&3, Heckler und Koch

Crowdfunding

Wir sammeln per Crowdfunding Geld, um die Produktion von vollautomatischen Schreckschusswaffen in Deutschland auf den Markt zu bringen.

Geplant sind Produktionen der Maschinenpistole Uzi und Mini Uzi, sowie das russische Sturmgewehr AK 47 Kalaschnikow und das deutsche Heckler und Koch G3.

Die Firma German Sport Guns (GSG) hat mit der Produktion der halb automatischen Maschinenpistole MP40 und des Sturmgewehr StG 44 bereits den Anfang gemacht. Auch wenn noch keine wirklich funktionsfähige und störungsfreie Modelle auf dem Markt sind, war zumindest die Idee gut.

Als Materialien sollen Stahl verwendet werden und Kunststoff nur z.B. für Griffschalen oder Handschutz bei der Uzi. Wir wollen, das die Schreckschusswaffen originalgetreu aussehen und nicht irgendein Plastikzeugs wie die total überteuerten Softair.

Als Munition soll die starke 9mm P.A.K. Platzpatronen verwendet werden, die günstig und überall zu erwerben sind.

Die Produktion soll — aus kostengründen — in China erfolgen, es sei denn, wir finden in Deutschland einen günstigen Produzenten, wobei wir uns da keine Hoffnungen machen, weil die Metallbranche mit den Gewerkschaften gemeinsame Sache machen und günstige Produktionen nicht möglich sind.

Kontaktaufnahme per Email:
tibodor@gmx.de


Rechtslage Vollautomatische Schreckschusswaffen in Deutschland

Vollautomatische Schusswaffen sind nach Anlage 2 - Abschnitt 1 - Nr. 1.2.1.1 zum WaffG verbotene Waffen. Strafbar ist der Umgang jedoch nur, wenn die Waffe Patronenmunition nach Anlage 1 - Abschnitt 1 - Unterabschnitt 3 - Nr. 1.1 (also Hülsen mit Ladungen und Geschossen) verschießt.

Sowohl die Plastikkugeln bei Soft-Air-Waffen, als auch Kartuschenmunition für Schreckschusswaffen oder oder Salutwaffen sind keine Patronenmunition im Sinne der o.a. Vorschrift, weswegen sich diese Waffen in einer rechtlichen Grauzone bewegen.


Copyright © 2017 TIBODOR .com . Alle Rechte vorbehalten
Schreckschusswaffen von Tibodor.com